Die besten Spielsachen für Babys und Kinder

Die Suche nach passenden Geschenken für Babys, Kleinkinder und Kindern gestaltet sich teilweise schwierig. Das liegt unter anderem an der großen Auswahl möglicher infrage kommender Spielsachen, man hat sozusagen als Käufer die Qual der Wahl.
Zudem stellen sich viele Kunden diesbezüglich die Frage: Welches Geschenk für welche Altersgruppe?
Welche Spielzeuge sind für den Abschnitt von 6 bis 9 Monaten anzuraten?
Und welche Spielwaren sind für Kleinkinder ab einem Jahr und darüber hinaus geeignet?

Babys mit all ihren Sinnen

Haben Babys ein Alter von ca. 6 Monaten erreicht, benutzen sie alle ihre Sinne, um Gegenstände und Spielwaren ausführlich kennenzulernen und damit umzugehen. Bei der Auswahl eines Spielzeugs sollte darauf geachtet werden, dass dieses nicht alle Sinne zu selben Zeit anspricht. Besser mehrere Spielwaren kaufen die verschiedene Sinne aufrufen.
Das sorgt dafür, dass das Kind keiner Reizüberflutung ausgesetzt wird. Das kommt dem Baby zugute, zudem fällt die Nervenbelastung der Eltern dadurch auch geringer aus.

Nachfolgend eine Auswahl passender Spielwaren für Babys im Alter von sechs bis neun Monaten.

In diesem Lebensabschnitt dreht es sich vor allem darum, dass das Baby seine Greiffähigkeiten verbessert. Verschiedenartige Spielsachen sorgen dafür, dass vor allem die Fingerfertigkeit sowie die Auge-Hand-Harmonisierung gesteigert wird.

Dafür eignen vor allem Steckspiele der einfachen Art, nebenbei zählen diese Art Spielwaren mitunter zu den beliebtesten überhaupt.

Auch für Bauklötze besteht in diesem Alter bereits reges Interesse. Elektronische Spielwaren mit blinkenden Lichtern und oder bewegenden Tieren erzeugen ebenfalls eine gewisse Faszination.

Reizüberflutung vermeiden

Bei blinkenden Lichtern und beweglichen Tieren ist allerdings Vorsicht geboten. Es entstehen dabei oftmals viel zu viele Reize und damit sind Babys im Normalfall schnell überfordert. Hier sind Bauklötze die bessere Alternative, zumal auch diese für die Kleinen sehr interessant sein können.

Sicherheit sollte bei der Auswahl der Spielsachen eine große Rolle spielen. Vor allem darauf achten, dass keine verschluckbaren Kleinteile vorhanden sind. Auch dürfen in den Spielwaren keine schädlichen Stoffe enthalten sein.
Daher auf Qualität achten und auf Schadstoff-Prüfsiegel bei Spielwaren achten.

Spielwaren nach dem ersten Lebensjahr

Ab diesem Alter sollte vor allem auf hochwertige Verarbeitung Wert gelegt werden. In diesem Lebensabschnitt werden Spielsachen geworfen, gerollt und es wird auch daran, wenn machbar, gelutscht.
Daher nur Spielwaren in hochwertiger Qualität anwenden und frei von jeglichen Schadstoffen. Auf Spielsachen verzichten, das den Zweck des Spiels angibt, da dadurch die Kreativität eingeschränkt wird.

Bei der Auswahl der Spielwaren die Motorik der Kinder mitberücksichtigen. Mit Daumen und Zeigefingern werden kleine Sachen ergriffen. Außerdem ist das heraus nehmen aus dem Behälter und das wieder hineinlegen ein großer Genuss.

Hersteller mit Vertrauen

Nicht nur der Typ Spielzeug sollte als wichtig angesehen werden, auch die Frage nach dem Hersteller spielt dabei keine unbedeutende Rolle. Produzenten die sich schon seit langer Zeit auf diesem Markt behaupten, gewährleisten eine gute Verarbeitung und schadstoffgeprüfte Artikel.

Bekannte und sichere Hersteller sind unter anderem:

  • Spielzeug der Marke Lego
  • Spielwaren von Playmobil
  • Lernsachen von Montessori
  • Puppen von Barbie
  • Modellrennbahn von Carrera
  • Stofftiere der Marke Steiff
  • Spielzeuge Schmidt
  • Spielfiguren von Schleich
  • Spieleproduzent Ravensburger Spiele

Alle erhältlich im gut sortierten Baby Markt

Fazit: Bei der Auswahl der richtigen Spielsachen für die Kleinen sollte der Preis Nebensache sein, stattdessen Sicherheit und gute Qualität oberste Priorität genießen.